Willkommen bei Desmoschoenus

der homepage von Dipl. Geogr., Dipl. Biol. Dr. Manfred Haacks

Über Desmoschoenus spiralis

Die Segge Desmoschoenus spiralis ist eine endemische Pflanze der neuseeländischen Küstendünen. Sie ist über ganz Neuseeland verbreitet. Aufgrund ihrer golden gefärbten Blätter, heißt sie auf englisch auch golden sedge. Die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, nennen sie pingao und verwenden sie zum Flechten für Mäntel, Gürtel oder Matten.

Für die Pflanze sind verschiedene Synonyme geläufig: Isolepis spiralis A.Rich. 1832, Anthophyllum urvillei Steud. 1855, Scirpus frondosus Boeck. 1878, Scirpus spiralis (A.Rich.) Druce 1917.

Nach neuesten molekulargenetischen Untersuchungen ist die Art in die südafrikanische Gattung Ficinia einzugliedern. Der aktuell gültige Name lautet daher: Ficinia spiralis. Siehe hierzu (Muasya & de Lange 2010) im New Zealand Journal of Botany 48. Weitere Informationen zu Ficinia spiralis finden sich auf der Seite des NZ Plant Conservation Network.
Desmoschoenus spiralis

Desmoschoenus spiralis (A.Rich.) Hook.f. 1853 (Foto:M. Haacks)

Publikationen

HAACKS, M. (1998): Landschaftsökologisch-vegetationskundliche Vergleichsstudie der Dove und Gose Elbe in Hamburg. In: Thannheiser, D. [Hrsg.]: Hamburger Vegetationsgeographische Mitteilungen, Heft 11: 1-70. Hamburg

BERTRAM, G. & M. HAACKS (1999): Beobachtungen von windverdrifteten Libellen über das Kurische Haff im September 1998. In: Libellula 18 (1/2): 89-94

HAACKS, M. (1999): Das Naturschutzgebiet Höltigbaum. In: Köpke, A. & Thannheiser, D. [Hrsg.]: Grüne Oasen in Hamburg. Ausgewählte Naturschutzgebiete Hamburgs (Teil 2). Naturwacht-Informationen Heft 2: 105-113. Hamburg

HAACKS, M. (1999): Das Naturschutzgebiet Stapelfelder Moor. In: Köpke, A. & Thannheiser, D. [Hrsg.]: Grüne Oasen in Hamburg. Ausgewählte Naturschutzgebiete Hamburgs (Teil 2). 121-126. Hamburg

HAACKS, M., B. PFLÜGER & D. THANNHEISER (1999): Dove Elbe und Bergedorf - Landschaftsgenese, Vegetation und Landnutzung. In: Hamburger Geographische Studien, Heft 48: 225-238. Hamburg

HAACKS, M. & D. THANNHEISER (2000): Studien zur Küstenvegetation Tasmaniens In: Bremer Beiträge zur Geographie und Raumplanung, Heft 36: 45-56. Bremen

HAACKS, M. (2001): Aspekte zur Vegetation der neuseeländischen Küstendünen und Salzmarschen: In: Vechtaer Studien zur Angewandten Geographie und Regionalwissenschaft, Band 22: 159-165.

HAACKS, M. (2001): The impact of introduced plants on the coastal vegetation of New Zealand. In: Verhandlungen der Gesellschaft für Ökologie, Band 31, S. 320. Berlin

THANNHEISER, D., M. HAACKS, & C. WÜTHRICH (2001): Vegetationsökologische Untersuchungen im unteren Sassendalen. Geo-Öko 22 (2-3): 117-140

HAACKS, M. (2001): Ökologische Differenzierung der Uferstaudenfluren entlang der Dove und Gose Elbe in Hamburg. In: Dreves, A. & Thannheiser, D. (Hrsg.): Hamburger Vegetationsgeographische Mitteilungen, Heft 14: 25-40

HAACKS, M. (2001): Zur Flora der neuseeländischen Alpen. Palmengarten 65/1: 53-59

HAACKS, M. (2001): Die Küstenvegetation Neuseelands und die sie bestimmenden Faktoren. In: Schellmann, G. [Hrsg.]: Bamberger Geographische Schriften, Heft 20: 99-115. Bamberg

HAACKS, M. & A. LEHMANN (2002): Some observations on dragonflies (Insecta: Odonata) throughout New Zealand. The Weta 24/1: 13-17

ALBIG, A., M. HAACKS, M. & R. PESCHEL (2003): Streng geschützte Arten als neuer Tatbestand in der Eingriffsplanung. Wann gilt ein Lebensraum als zerstört? Naturschutz und Landschaftsplanung, Jg. 35, Heft 4: 126-128.

HAACKS, M. & D. THANNHEISER (2003): The salt-marsh vegetation of New Zealand. Phytocoenologia 33: 267-288.
Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M. (2003): Die Küstenvegetation von Neuseeland. Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft Hamburg Band 95. Stuttgart  

HAACKS, M. & D. THANNHEISER (2003): Vergleich der Pflanzengesellschaften der Salzmarschen Neuseelands und Tasmaniens. In: Kelletat, D. [Hrsg.]: Essener Geographische Arbeiten, Heft 35: 65-75. Essen

THANNHEISER, D. & M. HAACKS (2004): Phytosociological Studies on the Salt Marshes of Tasmania. In: Kearsley, G. & Fitzharris, B. [eds.]: Glimpses of a Gaian World. Essays in Honour of Peter Holland. 81-96. Dunedin
Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

LEHMANN, A. W. & M. HAACKS (2006): Vorkommen von Conocephalus dorsalis (Latreille, [1804]) in vom Salzwasser beeinflussten Habitaten der schleswig-holsteinischen Nord- und Ostseeküste. Articulata 21 (2): 161-167

HAACKS, M. (2007): Untersuchungen zu Heuschreckengemeinschaften auf urbanen Brachflächen innerhalb der Freien und Hansestadt Hamburg. Articulata 22 (1): 1-16.
Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M. & R. PESCHEL (2007): Die rezente Verbreitung von Aeshna viridis und Leucorrhinia pectoralis in Schleswig-Holstein - Ergebnisse einer vierjährigen Untersuchung (Odonata: Aeshnidae, Libellulidae). Libellula 26 (1/2): 41-57 
Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M. & A. DREWS (2008): Bestandserfassung von Kammmolchen in Schleswig-Holstein.- Vergleichsstudie zur Fängigkeit von PET-Trichterfallen und Kleinfischreusen. Zeitschrift für Feldherpetologie 15, Heft 1: 79-88
Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M., BOCK, D., DREWS, A., FLOTTMANN, H.-J., GESKE, C., KUPFER, A., ORTMANN, D. & PODLOUCKY, R. (2009): Bundesweite Bestandserfassung von Kammmolchen im Rahmen des FFH-Monitorings.- Erfahrungen zur Fängigkeit von verschiedenen Wasserfallentypen. Natur und Landschaft, Heft 6: 276 - 280.

WINKLER, C., DREWS, A., BEHRENDS, T., BRUENS, A., HAACKS, M., JÖDICKE, K., RÖBBELEN, F. & VOß, K. (2011): Die Libellen Schleswig-Holsteins - Rote Liste. Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (MLUR), Kiel.
Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M., SCHÄFERS, G. & DREWS, A. (2013): Die Verbreitungssituation des Teichmolches Lissotriton vulgaris (Linnaeus, 1758) in Hamburg und Schleswig-Holstein. Mertensiella 19: 50-53. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

PESCHEL, R., HAACKS, M., GRUSS, H. & KLEMANN, C. (2013): Die Zauneidechse (Lacerta agilis) und der gesetzliche Artenschutz. Naturschutz und Landschaftsplanung 45 (8): 241-247. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

2013: verschiedene Beiträge für den Band 72 der Reihe "Landschaften in Deutschland. Werte der deutschen Heimat". Eiderstedt. Eine landeskundliche Bestandsaufnahme im Raum St. Peter-Ording, Garding, Tönning und Friedrichstadt. Herausgegeben von Albert Panten, Haik Thomas Porada und Thomas Steensen im Auftrag des Leibniz-Instituts für Länderkunde und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Böhlau Verlag. Köln, Weimar, Wien

HAACKS, M., RÖBBELEN, F., PESCHEL, R., JANINHOFF, N. & RUPNOW, G. (2014): Wiederfund der Blauflügeligen Sandschrecke (Sphingonotus caerulans) in Hamburg 2013. Articulata 29 (1): 65-74. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M. (2014): Erfahrungen mit Wasserfallen im Rahmen des Kammmolch-Monitorings in Schleswig-Holstein 2003-2012. Abhandlungen aus dem Westfälischen Museum für Naturkunde, Band 77: 271-280. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

KRONSHAGE, A., SCHLÜPMANN, M., BECKMANN; C., WEDDELING, K., GEIGER, A., HAACKS, M. & BÖLL, S. (2014): Empfehlungen zum Einsatz von Wasserfallen bei Amphibienerfassungen. Abhandlungen aus dem Westfälischen Museum für Naturkunde, Band 77: 293-358. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

ARBEITSKREIS LIBELLEN SCHLESWIG-HOLSTEIN [Hrsg.] (2015): Die Libelllen Schleswig-Holsteins. Natur + Text, Rangsdorf. 544 S.. Mit Textbeiträgen von Esther Appel, Angela Bruens, Arne Drews, Manfred Haacks, Andreas Klinge, Helge Neumann, Frank Röbbelen, Klaus Voß und Christian Winkler. Mehr Infos erhalten Sie hier

BURKART, W. & HAACKS, M. (2015): Die Odonatenfauna eines nordwestdeutschen Tieflandflusses - ein Vergleich nach drei Jahrzehnten, Drosera 2012: 1-29. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

2015: verschiedene Artbeiträge für das Supplement 14 der Libellula: Atlas der Libellen Deutschlands (Odonata). Zeitschrift der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO) e.V.

HAACKS, M., JANINHOFF, N., PETERSEN, J., STOCK, M., DAUCK, H.-P. & BERTRAM, G. (2016): Floristische Besonderheiten der Nordseeküstendünen Schleswig-Holsteins 2012-2014, Kieler Notizen 41: 105-123. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M., DREWS, A. & AUGUSTIN, G. (2016): Funde juveniler Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis) in einem isoliert gelegenen Stillgewässer, Rana 17: 88-90. Die Arbeit steht als pdf zur Verfügung

HAACKS, M. & BERTRAM, G. (2016): Paddeltour auf der Gose Elbe. In: POPPENDIECK, H.-H., BERTRAM, G. & ENGELSCHALL, B. [Hrsg.]: Der Botanische Wanderführer für Hamburg und Umgebung. S. 56-58. Dölling und Galitz Verlag

HAACKS, M. (2016): Raakmoor. In: POPPENDIECK, H.-H., BERTRAM, G. & ENGELSCHALL, B. [Hrsg.]: Der Botanische Wanderführer für Hamburg und Umgebung. S. 78-80. Dölling und Galitz Verlag

BERTRAM, G. & HAACKS, M. (2016): Bunte Ackerflora in Langenlehsten. In: POPPENDIECK, H.-H., BERTRAM, G. & ENGELSCHALL, B. [Hrsg.]: Der Botanische Wanderführer für Hamburg und Umgebung. S. 238-240. Dölling und Galitz Verlag

  Kontakt: haacks@desmoschoenus.de